Gartenküche

Königsberger Vleisch-Klopse

 

image

Königsberger Klopse. Kindheitserinnerung. Größtes Glück, wenn ein Klöpschen übrig blieb und daraus am nächsten Tag ein Festtags-Pausenbrot für die Schule wurde. Kalter Klops auf Brot. Kapernsoße und Reis. Hassliebe. Immer die ängstliche Suche, um alle Kapern rauszusammeln, um nur nicht aus Versehen auf eine zu beißen. Dennoch die Liebe zum unvergleichlichen Geschmack, ohne den es nicht geht.

Vor einigen Wochen gab mir Mademoiselle ein Rezept für Vleischbällchen, auf Seitan-Okara-Basis. Klang extrem lecker und klang so, dass ich mir dachte: Damit müsste man in abgewandelter Form Königsberger Klopse machen können.

Also, heute der Versuch:

Für die Klopse: (ergibt ca. 15-20 kleine Klopse)

75g Seitanpulver (Gluten)

30g feine Haferflocken (zwischen den Händen etwas „pulverisieren“)

75g Okara (gut ausgedrückt): Okara ist der Sojabrei, der übrig bleibt, wenn man Sojamilch herstellt. Wer Sojamilch macht, hat davon tonnenweise im Gefrierschrank 😉 : Alternativ kann man es problemlos ersetzen, z.B. durch: Sojamehl, Haferflocken, Kichererbsenmehl, Bulgur, whatever … )

1 Zwiebel fein gehackt

2 Scheiben Toast (oder ein Brötchen), kleingerupft

Gewürze:

1 Tl. Worcestersoße, 2 El. Sojasoße, 2 El. Ketchup, Salz, Pfeffer, Paprika, süß und scharf, Chilipulver, Cayennepfeffer, Oregano, Majoran, getrocknete Sellerieblätter (oder Gewürzsalz), Ras el Hanout (tolle Gewürzmischung, / Hauch orientalisch, passt aber), 2 Knobizehen (pressen)…

Die Gewürzmischung zusammenrühren und zur Seite stellen. Zwiebel hacken.

Trockene Zutaten mischen (Gluten, Haferflocken, sehr  fein gerupftes Brötchen oder Toast…) dann Gewürzmischung und das ausgepresste Okara hinzugeben und den Teig kräftig kneten. Bei Bedarf vorsichtig noch etwas Feuchtigkeit dazu geben (ich habe noch etwas Sojasoße genommen)

Klopse formen und in einer kräftigen Gemüsebrühe ca. 20-30min. sachte köcheln lassen.

Zur Seite stellen.

Soße:

Mit Margarine und Mehl eine Mehlschwitze zubereiten. Mit Gemüsebrühe und Sherry ablöschen, für den „Schmelz“ einen Schluck Sojamilch oder Pflanzensahne zugeben.  WÜrzen: Salz, Pfeffer, Worcestersoße, nach Geschmack etwas Senf, eine Prise Zucker, etwas süßen Paprika, am Ende Kapern dazu geben und durchziehen lassen.

Fleischbällchen in der fertigen Soße heißziehen.

Dazu Reis oder Petersilienkartoffeln reichen.

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Königsberger Vleisch-Klopse

      1. sehr gute Idee. Ich habe Sojagranulat verwendet und wohl zu viel eingeweicht und zu wenig Seitanpulver verwendet. Aber wenn Du Sojamilch machst, welche Bohnen verwendest Du. Wie lange kochen Sie? Weichst Du sie erst ein? Sorry, so viele Fragen auf einmal, aber meine letzte Milch war geschmacklich enttäuschend, dann kaufe ich sie lieber. Vielleicht lag es an der fehlenden Einweichzeit, ich habe einen Thermomix und hier war das Rezept mit rohen, gemahlenen Sojabohnen.

      2. Ich mache derzeit keine Sojamilch mehr. Da ich die einzige im Haushalt bin, die sie braucht, lohnt es nicht. (und sie schmeckt mir nicht so gut, wie die gekaufte).
        Für das Selbermachen habe ich Bio-Sojabohnen aus „regionalem“ Anbau gekauft. Regional in Anführungszeichen, da sie aus Österreich kamen …aber das finde ich ok.
        Ich habe die Bohnen immer gut über Nacht eingeweicht und dann weiterverarbeitet:
        Methode eins mit Mixer zerkleinert und im Topf gekocht.
        Methode zwei mit einem Sojabereiter (vermutlich ähnlich wie dein Thermomix), da kam alles rein und das Zerkleinern und Erhitzen passierte automatisch. Da hat die Milch eigentlich sehr gut geschmeckt. Man muss glaube ich bissele spielen mit der Wassermenge bzw. Konzentration.

        Die selbstgemachte Milch mochte/mag ich gerne zum Tofu oder Joghurt machen. (esse ich beides aber gar nicht so viel). Zum Trinken im Kaffee nehm ich lieber die gekaufte Sojamilch, (gerne von Alnatura oder eine regionale aus dem Bioladen) … Alpro z.B. finde ich ganz grässlich …. und manche andere auch. Schmeckt jede irgendwie eigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s