Gartenküche

Kohlrabi-Spaghetti mit Tomatensoße, veganen Steaks und knusprigen Champignons

Nach der Süßorgie mit dem Träubleskuchen (übrigens schon an einem Tag der Renner auf meinem Blog, ihr alten Süßschnuten 😉 ) … also nach dem Träubleskuchen gibt es mal wieder was Gemüsiges. Aber so als Nachtrag: der Monsieur hat heute die im Kühlschrank gelagerten Reste gefuttert und meinte, sowohl Konsistenz als auch Geschmack wären ausgezeichnet gewesen. Vielleicht wäre eine sinnvolle Maßnahme gegen das „Aussaften“ gewesen, den Kuchen einfach richtig abkühlen zu lassen vor dem Anschneiden 😉 Aber er war lauwarm halt arg lecker.

imageimage

Aber jetzt zum heutigen Abendessen. Gestern habe ich so ungefähr acht Kohlrabi abgeerntet und mit nach Hause genommen. Frisch essen, was geht, verkochen was geht, den Rest einkochen.

Eine gute Gelegenheit, wieder einmal dieses Gemüse-Kurbel-Dingens zu nutzen, ein lustiges Geburtstagsgeschenk vor ein paar Jahren, mit dem man Zucchini oder eben Kohlrabi in lustige lange Nudeln raspeln kann.

Dazu wollte ich eine Soße (hatte noch zwei Gläser Sugo) und etwas zum „Beißen“. Ich liebe knusprige Champignons. Derzeit ist Mademoiselle zu Besuch und giert gar sehr nach veganem „Vleisch“, da sie in veganer und monetärer Diaspora lebend gar zu selten die Gelegenheit hat. Da mag man schon mal an Mutterns Kochtöpfen schlemmen 😀

Insegesamt ein superschnelles fast schon fast-food-zu nennendes Schnellgericht, prima geeignet nach einem langen Arbeitstag.

(Ich weiß, das unten stehende Bild kann mal wieder keinen Blumentopf gewinnen, aber ich wollte die „Nudeln“ etwas mehr zur Geltung bringen und dann war plötzlich die Gabel schmutzig und ich hatte Hunger und dann dachte ich: auch egal. So sieht es eben aus bei Scratchy nach dem Kochen 🙂 ) Guten Appetit!

image

Zutaten: (Für 2 Personen)

Kohlrabispaghetti

3 Kohlrabi in feine lange Nudelstreifen gehobelt

In einen Topf etwas Wasser und Gemüsebrühe geben, ein Dampfsieb reinstellen, die Gemüsenudeln locker auflegen und weichdampfen.

Tomatensoße: (1 großesGlas)

Fertiges Sugo oder Alternativ gute fertige Tomatensoße wärmen. Zum Schluss eine gute Handvoll frisch gehackte Kräuter unterziehen.

Vegane „Holzfällersteaks“ (2 Stück)

Bratstücke aus der Packung nehmen und cross anbraten

Knusprige Champignons (ca. 5 große Pilze)

Das gesamte Essen ist sehr fettarm und (die Bratstücke ausgenommen) ohne Kohlenhydrate. Da dürfen die Pilze gerne in etwas mehr Fett als gewöhnlich geröstet werden. Ich habe gutes „buttriges“ Rapskernöl erhitzt und die großen Scheiben Champs knusprig angeröstet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s