Gartenzwerge & grüne Läuse

Schneckenzäune – Gärtnerträume

Mein kitchen garden sollte ja im besten Fall immer auch aus Rezepten bestehen, die mit Lebensmitteln hergestellt werden, die aus dem Eigenbau stammen. Natürlich geht das nur bedingt: zum einen habe ich neben dem Garten auch noch einen anstrengenden 40+ Job, zum anderen (leider?) lange nicht genug Fläche, um alles in der Menge anzubauen, die ich brauchen würde. Aber dennoch, vor dem Kochen steht die Ernte, vor der Ernte der Anbau. Und der ist nicht immer ganz so harmonisch, wie man sich das gerne vorstellen mag. Mit meinem idyllischen Auenland habe ich mir auch ganze Kolonien von Nacktschnecken mit eingehandelt und da das Grundstück die letzten vier Jahre weitestgehend frei und ungebunden vor sich hin wildern durfte, hat denen auch niemand gezeigt, wo der Schneckenhammer so hängt. Schon letzten Sommer habe ich an feuchten Tagen morgens und abends kiloweise das Geschleims eingesammelt. Im Herbst wurde es schlagartig weniger, aber nicht, weil ich sie nun im Griff hätte, nein, so naiv bin ich nicht, das zu glauben, sie haben sich nur zur Winterruhe zurückgezogen. Natürlich nicht ohne vorher wunderbare Eigelege abzulegen.

Zum Glück wohnen immerhin einige Kröten im Auenland (auch wenn schon zwei leider beim Umgraben #hust übersehen wurden). Aber auch hundert Kröten könnten vermutlich die Schneckenplage nicht wirklich eingrenzen.

DSCF7196

Ein weiterer Versuch, mit biologischen Gegenmitteln zu arbeiten, war, den Nackten ein paar Angezogene 😉 entgegenzustellen. Bill Bo und seine Bande wurden umgesiedelt. Ich habe berichtet. (update: 5.6.16 … die Bo-Bande hat sich nicht angesiedelt, vermutlich haben sie sich auf eine vieljährige Wanderschaft, zurück in den alten Garten begeben)

Ob sich die Bande jedoch einwohnen wird und ob es Wirkung zeigt, kann ich sicherlich erst in einigen Jahren beurteilen. Bis dahin bin ich ihnen mehr oder weniger hilflos ausgeliefert.

Auf das ewige Meucheln habe ich nun aber auch keine Lust. Man muss ja auch an sein Karma denken 😉

Und weitaus wichtiger: ich bin ja nicht ständig da … und in meinen Alpträumen sehe ich schon die abgefressenen jungen Setzlinge vor mir … und könnte heulen. In dieser Situation greift man wohl nach jedem Strohhalm (fast jedem. Für Schneckenkorn bin ich noch nicht bereit). Deshalb habe ich mir:

Tataaaaaa einen Schneckenzaun angeschafft. Acht Testmeter. Aus Kupfergeflecht. Und das sollen die Schleimer so gar nicht mögen. Angeblich finden sie das so eklig, dass sie gleich das Weite (bzw. eine andere Pflanze) suchen. Ich glaube ja nicht wirklich. Aber was solls, das Band musste her. Es ist nicht viel so läppische acht Meter, aber als Testzaun um einige ausgewählte Pflanzen sollte es ausreichen. Bin ja nicht ganz so euphorisch, was den Erfolg betrifft. Aber Versuch macht kluch … also. Ich werde berichten.

Habt ihr Erfahrung mit solchen Zäunen?

IMG_1843

UPDATE: 5.6.16

Das Kupferzeugs hatte – wie ich befürchtet habe – null Wirkung. Die Schnecken kuschelten mit dem Zaun, ein Hindernis stellte er nicht dar. Mittlerweile habe ich die Taktik verändert. Nach wie vor ist natürlich absammeln die erste Wahl, ohne genügend natürliche Fressfeinde, bleibt da nix. Um die Pflanzen während meiner Abwesenheiten besser zu schützen, lege ich nun (wie ich sie nenne) Feenkreise. Also leckeres Schneckenfresschen, wie Löwenzahn  oder anderes Grünblättriges. Und siehe da … klappt.

image

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Schneckenzäune – Gärtnerträume

  1. das interessiert mich SEHR, ein paar meterchen um ausgewählte pflänzchen die seit jahren ums überleben kämpfen …
    wenn du dann noch so nett sein könntest und den link zur billBioBande reparieren? der geht ins dashboard und editieren dürfen wir anderen ja alle nicht, hab auf die schnelle keine linkKorrektur hinbekommen, das ist für dich leichter klick und edith 😉

    1. Oh danke für den Hinweis! Ist mir wohl gestern abend in der Schnelle … jetzt kurzfristig mit dem ganzen Ling ergänzt (mit dem Pad klappt das nicht recht) und werde es dann heute abend fixen. Und ich werde weiter berichten … versprochen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s