Gartenküche

Sowieso vegan: Marillenknödel


Bald ist sie wieder vorbei, die Aprikosenzeit. Ich liebe diesen süßherben Geschmack, der so ganz eigen ist für die Marillen oder Aprikosen.

Und bevor sie denn nun wirklich vorbei ist, wird noch einmal geschlemmt. Es gibt verschiedene Varianten der Knödel, mit Brandteig z.B., ich mag sie aber am liebsten im Kartoffelmantel.

Das „veganisieren“ ist hier simpel, das Ei, das bei den meisten Rezepten dabei ist, das braucht man beim Kartoffelteig nicht und Butter durch Margarine ersetzen, chakka, das ist einfach.

 

Für den Teig:

1kg mehlige (wichtig!!) Kartoffeln abkochen, schälen und noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken.

60g weiche Margarine

30g Hartweizengrieß

250g Mehl

1 gute Prise Salz, (nach Bedarf einen Schluck Pflanzenmilch)

Zutaten zu einem Teig verkneten, Rollen formen und gut fingerdicke Scheiben abschneiden, auf einer bemehlten Fläche bereitlegen.

 

Aprikosen (#zähl .. ca. 18 vorbereiten:

Mit einem Kochlöffelstiel die Kerne durchschubsen, den Kern durch ein Stück Würfelzucker (ich mag braunen), ersetzen.

image

 

Knödel:

Die Früchte auf die Teigstücke setzen, zu Knödel formen.

image

In einem großen Topf, ca. 10 Min anköcheln und 10 min. ziehen lassen. Die Knödel ab und an drehen.

Margarine in einer großen Pfanne schmelzen, Semmelbrösel und Zucker anbräunen, die Knödel darin „wuzzeln“, servieren und Bon Apetit!!

image

 

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Sowieso vegan: Marillenknödel

  1. Huhu, jetzt bin ich mal schnell vom wunderbaren Salzkorn-Blog hierher gehüpft und was sehe ich? Dieses tolle (vegane!) Rezept für Marillenknödel. Und noch mehr vegane Rezepte :-). Och, da werde ich sicherlich nicht das erste und letzte Mal reingeschaut haben ;-).
    Liebe Grüße
    Kirschbiene

    1. Herzlich willkommen, liebe Kirschbiene! Das freut mich, so netten Besuch zu bekommen. Bei mir geht es zwar sehr viel bescheidener zu, als beim lieben Salzkörnchen, aber wenn du an dem ein oder anderen Experiment Gefallen findest … 🙂

      1. Danke für das liebe Willkommen :-). Ob es bescheidener zugeht als anderswo, kann ich nicht sagen, auf jeden Fall scheint es hier sehr nett und lecker zuzugehen ;-). Ich werde deine Küchenexperimente also wirklich gern im Auge behalten…
        Liebe Grüße
        Kirschbiene

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s