Gartenküche

Vegane „Ricotta“-Spinat Ravioli

Und weil es so schön war, oder besser, weil noch Nudelteig übrig war, heute noch eine weitere Variante in der Reihe: Verpacken Sie ihr Glück 🙂

Als Idee schwebten mir diese Spinat-Ricotta-Ravioli vor und siehe da, lassen sich super-einfach nachbauen. Teig siehe Wareniki Rezepte.

Füllung:

1 Tofukäse (hier mit Kräutern der Provence)

gefrorener gehackter Spinat (oder natürlich frisch) (hier so zehn „Brickets“)

1 Schalotte

5 milde Pepperoni, fein geschnitten

Knobi, Pfeffer nach Geschmack

Zwiebel in Olivenöl andünsten, den Tofukäse reinbröseln und mitbraten, Spinat dazu, abschmecken.

Teigtaschen füllen, in siedendem Wasser gar ziehen lassen.

Dazu: Hier  fertige L’Arrabiatasoße aus dem Glas

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s