Gartenküche

Sowieso vegan: Brokkoli-Salat mit Pilzbällchen



Immer noch so heiß heute. Ich bin hungrig und mag doch nicht essen. Oder schon, weiß aber nicht recht, nach was mir ist: Warmes? Nein. Nudeln, Reis … nein. Immerhin habe ich es zum Einkaufen geschafft und einen schönen Brokkoli erstanden.

Mhm. Brokkoli-Salat. Lange nicht gegessen. Aber was dazu? Schnell muss es gehen. Habe nun doch Hunger. Also die hurtige Scratchy-Kreativküche angeworfen und tatam … ein neues Gericht designed. geht es auch auch so? Manchmal ist einfach klar, was zusammensoll und ich kann mir gut vorstellen, wie es schmecken könnte. Sieht gut aus? Lecker war es (Fand ich. Dem Monsieur war es zu gesund #chch). Kochdauer übrigens nur eine gute halbe Stunde. Kann man nicht meckern, oder?

image

Aber schön der Reihe nach:

Brokkoli-Salat mit Cashewkernen

Zutaten:

Brokkoli, eine kleine Zwiebel, eine Hand voll grob gehackte Cashwekerne

Den Brokkoli in kleine Röschen putzen und zusammen mit einer geviertelten Zwiebel dampfgaren (ich benutze dazu so ein Siebeinsatz für den Topf). Aufpassen, dass er nicht zu weich wird.

In der Zwischenzeit:

French-Dressing (vegan)

1 kleine Zwiebel, eine Knobizehe, 2 Eßl. Essig (hier Balsamico), Saft einer halben Zitrone, einen Teel. Mandelmus, Salz, Pfeffer.

Alles mit dem Stabmixer pürieren, dann langsam etwas Olivenöl und etwas Rapsöl zugeben, bis ein cremiges Dressing entstanden ist.

Das Dressing reicht für mehr als nur diesen Salat, hält sich lange noch im Kühlschrank.

image

Brokkoli abgießen, abschrecken und in eine Schüssel geben, mit etwas Dressing (Intensität nach Geschmack) anmachen, ziehen lassen.

Cashewkerne in einer heißen trockenen Pfanne vorsichtig anrösten, über den Salat geben.

image

Pilz-Couscous-Bällchen

Zutaten:

1/2 Tasse Couscous, 1/2 Tasse Gemüsebrühe (heiß), zwei Hand-voll-Champignons, eine Zwiebel, 1 Knobi, Salz Pfeffer, Hefeflocken, etwas Kichererbsenmehl

Couscous mit heißer Gemüsebrühe ansetzen und ziehen lassen.

image image

 

 

 

 

 

 

In der Zwischenzeit eine Zwiebel und zwei Hand voll Champignons grob vierteln und in etwas Olivenöl anrösten. Pilzmasse mit Mixer pürieren und mit dem Couscous zusammenrühren. Abschmecken. Mit etwas Kichererbsenmehl abbinden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, kleine (feuchte) Bällchen formen und anbraten. Am Anfang nur durch Rütteln wenden, sonst fallen sie wohl auseinander.

Auf einem Teller anrichten, mit Petersilie bestreuen, den Brokkoli-Salat dazugeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s