Gartenträume · Gartenzwerge & grüne Läuse · Kompostereien

Es geht wieder los :-)

Eigentlich unglaublich, so etwas Mitte April zu schreiben, aber Tatsache: JETZT (erst) geht es wieder los im Garten. War es am Sonntag schon warm und mild, heute war dann richtig frühsommerlich. Naja, der Frühling wird wohl ausfallen in diesem Jahr.

Es ist alles etwas durcheinander. Die Tulpenpracht, auf die ich mich seit Herbst so freue, ist derweil eine Tulpenspitzenpracht, gerade einmal eine winzige Narzisse blüht schon. Dafür kommt aber schon einiges andere, die Apfelblüten sind kurz vor dem Platzen, auch die Johannisbeeren und die Jochelbeeren sind bald da. Ich bange noch ein wenig um meine im Herbst gepflanzten Bäumchen, zwar bin ich mir sicher, dass kleine Triebe zu sehen sind, aber entweder es geht wahnsinnig langsam, oder die Aprikose hat doch noch was abbekommen, in diesem zweiten fiesen Frost so spät im Jahr. Die Birne scheint aber zu kommen. Hoffentlich.

Heute allerdings war großer Tag 🙂

Ausheben des Schwarzen Goldes … ihr erinnert euch an meine Terra Preta Versuche im letzten Jahr? Ich war natürlich ungemein neugierig, ob das was geworden ist. Und was soll ich sagen: Keine Ahnung, ob man das Ergebnis nun Terra Preta nennen kann oder nicht, was man es auf jeden Fall nennen konnte war: Unglaublich toller Kompost. Feinkrümelig, dunkel, sehr gleichmäßige Rotte. Da wo noch groberes Material übrig war, extrem viel „Leben“, ganze Knäuel von roten Kompostwürmern, insgesamt schien mir die Erde sehr „lebendig“. Toll. Leider, leider nur viel zu wenig 😦

Vermutlich hätte ich nun, um wirklich testen zu können, ein Beet dick damit bestreuen sollen, aber ich habe es nicht über das Herz gebracht und so bekamen immerhin zwei große Beete eine dünne Schicht. Ich würde ja doch keinen wirklichen Vergleich haben, denn es ist ja immer von Jahr zu Jahr verschieden. Mal wächst was besser, mal schlechter. Aber sicher ist, dass ich mir wieder feine Kohle bestelle und sie schichtweise in meinen Kompost einarbeite. Die „Gare“ kommt dann denke ich von alleine. Dazu immer mal wieder etwas Zucker und/oder Milchsäurebakterien, dann wird das schon: Terra Scratchy 🙂

Das Foto, das ich gemacht habe, ist relativ umspektakulär, Erde eben 🙂 brauche ich hier nicht zu posten.

Eine zweite Aktion in diesem Jahr ist es, etwas Struktur in den doch ein bissele langweiligen Garten zu bekommen. Ja ich gebe zu, ich selbst bin da nicht so fantasievoll, bin eher der praktische Daumen, der Gemüse ernten möchte. Dieses Jahr habe ich Unterstützung und so wird viel Wert auf Blumen und Kräuter gelegt. Wir haben auch schon zwei kleine Naturzäune angelegt und jetzt bin ich doch begeistert. Sieht toll aus, oder?  Und noch ist nichts gewachsen!

IMG_0315 IMG_0316 DSCF4490

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Bilder in den nächsten Wochen verändern werden. Außen herum wachsen nun Minze und Melissen, innen verschiedene andere Kräuter, Thymian, Rosmarin, weiß-nicht-was, und natürlich Basilisken …äh, Basiliken, Basilikums? … und natürlich  Blumen (auch essbare). Wir werden sehen 🙂

Auf meiner „praktischen“ Seite des Gartens habe ich zwischen die Frühlingszwiebelchen (die ich im Herbst gesteckt habe und die nicht recht wachsen wollen), Möhren und Rote Beete ausgesät. Witzigerweise hat der Stangensellerie, den ich nicht mehr geerntet habe (weil er auch keine Stangen hatte, nur Grün), überlebt und wächst kräftig nach.

Ansonsten habe ich die Beete vorbereitet. Vor vier Wochen habe ich ja die Saubohnen gesteckt (eigentlich schon sehr spät), aber dann kam die Kälte again … und nun ist hier auch alles durcheinander. Habe mal eine der Bohnenkerne ausgebuddelt, die fangen gerade mal an zu keimen. HEY, die sollen fertig sein, wenn dann die Tomaten, Paprika und der andere Kram raus kann. Himmel. Das wird doch nix mehr 😦 Da wird es eng auf den Beeten. Wo ich dieses Jahr gleich zwei große Beete vollgeknallt habe.

Aber genug geschimpft. Lässt sich ja nicht ändern. Und überhaupt. Es ist soooooo schön wieder draußen zu sein, den Rücken zu spüren. Heute waren die ersten Zitronenfalter zu sehen und auch schon andere Schmetterlinge. Riesenhummelm mit Vorderradantrieb #brrrrrrr …. Bienen,  und natürlich die liebestollen Vögel. Ach, meine hysterischen Brandmäuse nicht zu vergessen, die sind einigermaßen empört, weil ich ihnen ihre Wohnung auseinander genommen habe #Kompost.

Sorry, Mäuse 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu „Es geht wieder los :-)

  1. Ich habe ja nur einen Balkon und genieße Gärten nur aus Beschreibungen emsiger GartenbloggerInnen – aber meinen Rücken habe ich gestern auch schon gespürt, nur von einem kleinen bisschen Balkonarbeit. Und eine Hummel brummte im Tiefflug auch an mir vorbei. Ich liebe diese Jahreszeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s