Kompostereien

Der Kompost in meinem Garten

Noch kann ich natürlich keine Ergebnisse herzeigen, was die Kompostereien und die Versuche mit der Terra preta betrifft. Aber einen kleinen Zwischenbericht wollte ich doch mal wieder bringen.

Mittlerweile ist es schon ganz normale Routine geworden, dass ich meine Küchenabfälle auf dem Balkon sammle und schon beim Sammeln mit der Holzkohle vermische.

(Nochmal kurze Zusammenfassung: Ich mische die Küchenabfälle mit Lagen von Holzkohle, manchmal etwas Pappe, auch mal Urgestein). Durch den dichten Verschluss der Eimer beginnt eine (einigermaßen) anaerobe Gärung, ohne Schimmel und kaum Geruch. Ab und an, wenn der Deckel sich sehr wölbt, lass ich etwas „Gas“ ab)

Die dicht verschließenden Eimerchen haben sich als absolut praktikabel erwiesen, denn weder gibt es eine Geruchsbelästigung, noch die üblichen Wolken von Fruchtfliegen. Die letzte Woche hatte ich keine Gelegenheit (Auto), um die Eimer in den Garten zu transportieren, so dass ich ein Rekordlager auf dem Balkon hatte. Lediglich der letzte Eimer, ein „normaler“ grüner Kompostbehälter, der Luftlöcher und einen normalen Deckel hat, war ein „Problemeimer“ mit dem üblichen Gammel und den Fliegen. Ansonsten prima, trotz der schwülen Hitze und der prallen Sonne, die den ganzen Tag auf den Balkon knallt.

Heute also den Kofferraum vollgepackt und alles in den Garten gefahren. Der Gefährte hat zwar etwas gemault (Bin doch kein Mistkarren) – aber was mut mut … schließlich war es nicht meine Schuld, dass es so lange gedauert hat 😉 Hat aber wirklich nicht gerochen. Okay, der grüne schon ein wenig. Aber nur ein wenig.

Im Garten habe ich diese dicke vorgegorene Schicht dann auf meine Gartenabfälle gepackt und darauf dann die Unmengen an Spontanvegetation, die ich nach den zwei Regentagen heute geerntet habe #seufz … oder sagen wir mal, ein Bruchteil davon.

Und so sah das aus:

Ich bin wirklich gespannt wie ein Flitzebogen, wie sich das machen wird.

Nachtrag: 22.7.

Gestern einmal ein wenig in den Kompost hineingegraben. Sehr aktiv! Meines Erachtens geht die Rotte sehr viel schneller voran als sonst. Er ist auch schon sehr gut zusammengesackt, hat eine optimale Feuchte (na, bei dem Wetter aber auch nicht verwunderlich) und wirkt ausgesprochen „lebendig“.

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Der Kompost in meinem Garten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s